Fördern und Fordern


Im Rahmen der vom Kultusministerium initiierten Programme zur individuellen Förderung am Gymnasium bieten wir unseren Schülerinnen und Schülern in der Unter-, Mittel- und Oberstufe einerseits die Möglichkeit, Defizite in einzelnen Fächern oder Bereichen aufzuarbeiten, andererseits finden sich aber auch Interessengruppen, die gezielt gefordert werden, um in ihren Arbeitsgebieten ein besonderes Leistungsniveau erreichen zu können.

Damit vor allem die Fünft- und Sechstklässler am Gymnasium gut ankommen, bieten wir in Klasse 5 Rechtschreibförderung und Methodentraining an. In der Klassenlehrerstunde wird zusätzlich zum „Lernen lernen“ der Klassenrat eingeübt, der zusammen mit dem Programm „Konfliktkultur“ die Grundlagen für ein gelungenes soziales Miteinander in der Klassen- und Schulgemeinschaft legt. In Klasse 6 können eventuell vorhandene Leistungsunterschiede in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch im Förderunterricht ausgeglichen werden. Die Klassenlehrer stehen dabei durch die individuelle Lernbegleitung mit ihren Schülern in besonders engem Kontakt und führen mit jedem einzelnen Kind Entwicklungsgespräche. Durch das Angebot der Singeklasse in Musik und einer vierten Sportstunde werden interessierte Schülerinnen und Schüler in diesen beiden Bereichen speziell gefordert und zeigen ihr erworbenes Können bei Konzerten und Wettkämpfen.

In der Mittelstufe geht es insbesondere darum, die Schülerinnen und Schüler dabei zu unterstützen, den eigenen Weg zu finden. Die Individualgespräche sind bereits aus der Unterstufe bekannt, die Themen entwickeln sich weiter und passen sich an das Alter und die neuen Fragestellungen der Schülerinnen und Schüler an. Auch Klassenrat und Methodentraining werden fortgesetzt. Förderunterricht wird in Klasse 7 weiterhin in Mathematik angeboten und in Religion bietet das Sozialpraktikum für die Achtklässler konkrete Möglichkeiten der beruflichen Orientierung. Ab Klasse 9 können sich die Schülerinnen und Schüler für verschiedene Mentorenausbildungen entscheiden und werden so befähigt, eigene Stärken in den folgenden Schuljahren für ihre Mitschüler gewinnbringend einzusetzen.

Für die Oberstufenschüler ab Klasse 10 steht im Vordergrund, sicher zum Abitur zu gelangen. Bereits die Kurswahl in Klasse 10 ermöglicht hierbei durch die Wahl und Abwahl einzelner Fächer eine Spezialisierung auf individuelle Stärken. Der Seminarkurs bietet den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, sich schon während der Schulzeit mit universitären Arbeitsweisen vertraut zu machen. Fachlich gibt es in Jahrgangsstufe 11 oder 12 weiterhin die Möglichkeit der Förderung in Mathematik. In Klasse 10 finden Individualgespräche zum Thema Berufsorientierung statt. Das anschließende BOGY-Praktikum, der Tag der beruflichen Orientierung und Informationstage an den Hochschulen bieten weitere Informationen zur Berufs- bzw. Studienfachwahl. Zusätzlich sind viele Oberstufenschüler als Paten oder Mentoren im Einsatz und erwerben dadurch hilfreiche und gewinnbringende Erfahrungen für die Zeit nach dem Abitur.

Allen Schülerinnen und Schülern am Gymnasium Weikersheim steht es darüber hinaus offen, an den verschiedenen Wettbewerben teilzunehmen, die regelmäßig an unserer Schule angeboten werden.